Skip to main content

Technologie

„Nur ein Narr macht keine Experimente“

Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Jeder Stoff, jedes Lebewesen und jede Technologie hat seine Stärken und Schwächen. Nur durch Hybridisierung gelingt es der Natur im Zuge der Evolution bessere Lebensformen zu erschaffen.

Diese seit fast 3,5 Milliarden Jahren bewährte Methode übertragen die Experten von Nano-Care auf den Bereich Chemie und Materialwissenschaften.

INTELLIGENT HYBRIDS® greifen genau auf die Disziplinen oder Technologien zurück, die gerade für ein spezielles Problem benötigt werden. Wie auch in der Evolution achten wir bei der Entwicklung darauf, dass das Ergebnis möglichst viele Stärken und möglichst wenig Schwächen der Ausgangsprodukte oder Präkursoren enthält. Das Ergebnis sind Hochleistungsbeschichtungen und Pflegemittel, deren Performance ihres Gleichen suchen.

    Unsere Kompetenzen in

    • Werkstofftechnik und Materialwissenschaft
    • Nanotechnologie
    • Bionik
    • Organische Chemie
    • Anorganische Chemie
    • Mikrobiologie
    • Physikalische Chemie

     

    nutzen wir zur Erschaffung von

    • Si-C-N Keramiken
    • Si-O2 – Hybriden (amorph)
    • Si-C-F Verbindungen
    • [RSiO3/2]n – Hybriden (polyoctahedral silsesquioxanes ("POSS"))
    • Mikro- und Nano-Waxe

     

     

     

    sodass Materialen erfolgreich folgende Normen erfüllen können (Auszug)

    • EN ISO 13034: 2009
    • EN ISO 14325: 2004
    • EN ISO 14605: 2005
    • EN ISO 343: 2010
    • EN ISO 342: 2004
    • EN EN 14058: 2004
    • DIN EN 1504-2:2015
    • ISO 20645
    • DIN EN ISO 20743
    • ISO 22196
    • DIN EN 14119
    • AATCC 100
    • ISO 4920
    • ISO 9865:1991
    • VO EG Nr. 1935/2004
    • VO EG Nr. 10/2011
    • Okötex 100
    • ISO 11507 A
    • ISO 11998
    • ASTM-E2149-01
    • ISO 20743:2013